Vom Schaf zum Leibchen Teil 5: erste Ergebnisse

Sommerzeit ist Reisezeit, und in den Zügen und Wartehallen Europas sind meine ersten kleinen Strickstücke entstanden. Wie schon „angedroht“ handelt es sich (durch einige Geburten rings um mich herum inspiriert) hauptsächlich um Babykleidung. Stolz bin ich trotzdem ein bisschen auf meine ersten eigens von Grund auf hergestellten Stiefelettchen.
Gesponnen, gewaschen, gefärbt, gestrickt: Baby-Winterschuhe

Zwei Dinge habe ich bei diesem ersten Wollprojekt gelernt. Erstens: ich muss noch gleichmäßiger spinnen üben, damit bei der gleichen Anleitung auch alle Strickstücke gleich groß werden. Das ist logischer Weise besonders wichtig, wenn zwei identische Schühchen dabei herauskommen sollen.

Zweitens: das nächste Mal sollte ich vorher die Dicke meines Garnes messen, um besser herausfinden zu können, welche Nadeln ich zum Verstricken nehmen muss und wie groß am Ende mein Strickstück wird. Hierfür finde ich das Messen mit einer WPI („Wraps per inch“)-Schablone ganz verlockend, zumal Chantimanou sie so wunderbar erklärt und gleich eine Bastelanleitung dafür zur Verfügung stellt. (Eine einfache Maschenprobe hätte mir vielleicht auch schon helfen können. Aber die sind immer so furchtbar langweilig….)

Leider kann ich hier und im Moment gar nicht alle Strickwut-Auswüchse zeigen, weil ich doch noch das ein oder andere kuschelige Geschenk an einen neuen Erdenbürger machen möchte. Diese Windelhose für die ganz Kleinen wird jetzt aber trotzdem gezeigt, weil ich sie so knuffig finde.

Eine Windelhose für Neugeborene

Als nächstes „Großprojekt“ freue ich mich wahnsinnig auf die Vorbereitung von Wildschaf-Wolle für das Spinnen. Die kuscheligen (und glücklichen!) Spender des Rohmaterials hatte ich vor einigen Wochen in diesem Artikel vorgestellt. Gestern habe ich erfahren, dass da schon eine gefüllte Tüte mit eingesammelter Wolle auf mich wartet… genial!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.