Müslibrot

Gestern habe ich eingesammelt, was noch im Vorratsschrank zu finden war und zwei Brote daraus gebacken. Das Ergebnis ist süß, saftig und lecker geworden.

 

fertiges Müslibrot

Zutaten für 2 große Brote:

  • 200 g Müslimischung aus Haferflocken, Sonnenblumenkernen, Kürbiskernen und Leinsamen (je nach Geschmack können auch gehackte Nüsse darunter sein)
  • 200 g kleine Trockenfrüchte wie Rosinen, getrocknete Beeren oder gehackte Aprikosen
  • ein großer Schluck Ahornsirup (ca. 3 EL)
  • 1 Würfel Hefe
  • 200 g Sauerteig (selbst angesetzt oder gekauft)
  • 700 g Weizenmehl
  • 300 g Roggenmehl
  • 2 EL Salz
  • 800 ml lauwarmes Wasser
  • 1 kleine Schüssel, 1 große Schüssel, ein Blech, Backpapier und ein Küchenhandtuch

 

Müslibrot: Konsistenz des Teiges

 

Schritt für Schritt:

  1. Die Müslimischung in einer kleinen Schüssel mit 200 warmem Wasser übergießen und ca. 1 Stunde quellen lassen.
  2. Den Würfel Hefe in einer großen Schüssel in den restlichen 600 ml Wasser auflösen. Danach die Mehlsorten, den Sauerteig und das Salz hinzugeben.
  3. 10 Minuten gut durchkneten und gegen Ende hin die Müslimischung, die Trockenfrüchte und den Ahornsirup unterarbeiten.
  4. Eine dreiviertel Stunde gehen lassen und zwischendurch zweimal kurz durchkneten.
  5. Aus dem Teig zwei große, runde Kugeln formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben.
  6. Eine halbe Stunde gehen lassen. Gegen Ende hin den Ofen auf 220° Ober- und Unterhitze einstellen.
  7. Nach Belieben mit Körnern oder Haferflocken verzieren (Brot hierfür leicht anfeuchten) und in die Mitte des Ofens schieben.
  8. 10 min anbacken, dann auf 210° runterdrehen und in 30-40 min ausbacken.

Et voilà!

Noch mehr Tipps zum Thema Brot backen habe ich außerdem hier beschrieben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.