Löwenzahnhonig

Was haben wir gesammelt! Leider hat die Menge unserer Löwenzahnblüten nicht ausgereicht, um Löwenzahnwein anzusetzen (aber wir geben nicht auf). Dafür haben wir einen leckeren Sirup daraus gekocht, der sich richtig gut auf Brot, Müsli und Früchten macht.

Die Zubereitung ist ganz einfach:

Man nehme 3-4 Hände voll Löwenzahnblüten, spüle sie ab und übergieße sie mit 1 Liter Wasser. Dazu kommt eine in Scheiben geschnittene Zitrone. Das alles wird 15 Minuten lang gekocht und danach einen Tag lang stehen gelassen.

 

Vor dem Einkochen

 

Am nächsten Tag wird alles durch ein Plastiksieb oder Leinentuch gepresst. Die Blüten können richtig schön ausgequetscht werden. Die so gewonnene Flüssigkeit wird nach Zugabe von 1 kg Zucker zu einem Sirup eingekocht, was bei uns ca. 3 Stunden gedauert hat (wenn man ein Löffelchen Sirup in ein kaltes Glas gibt und die Flüssigkeit dort zähflüssig wird, ist es soweit).

Jetzt muss der Sirup nur noch heiß in saubere Gläser gefüllt werden. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass sich kochender Sirup nicht gut auf der Hand anfühlt… Der Geschmack macht aber alles wieder wett!

In ein kleines Glas gefüllt und schön verziert eignet sich das Ganze auch toll als Geschenk.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.